Header-Bild

Aktive Ladies Blog

10 Fehler beim Training

So klappt es besser!
  1. Kein Aufwärmen vor deinem Training Du solltest dich vor jedem Training 10-15 Minuten. Ähnlich wie ein Motor ist unser Körper nach einem kalten Start nicht voll belastbar. Mit dem Aufwärmen beugst du Verletzungen und Zerrungen vor.
  1. Vernachlässigung von Dehneinheiten Gerade nach dem Training ist es wichtig sich noch ein wenig zu dehnen und den Körper lang zu machen. Doch leider wird das Dehnen immer noch von viele vernachlässigt. Du kannst auch mal ein reines Dehnworkout planen um deine Beweglichkeit und deine Koordination zu verbessern.
  1. Keine Abwechslung Dein Körper braucht Abwechslung um immer neue Erfolge zu erreichen. Wenn dein Training immer gleich bleibt stagnieren deine Ergebnisse. Du kannst deinen Trainingsplan periodisieren um immer neue Reize zu schaffen.
  1. Übertreiben Natürlich solltest du deinen Körper beim Sport herausfordern. Aber achte auf ein gesundes Maß und überfordere deinen Körper nicht. Steigere langsam dein Trainingsgewicht, die Wiederholungen, etc. und mute deinem Körper nicht zu viel zu damit er sich anpassen kann und du dir keine Verletzungen zufügst.
  1. Ungesunde Ernährung Eine schlechte Ernährung hindert dich nicht nur daran deine Ziele nicht zu erreichen sondern mindert auch deine Leistung beim Training. Achte also auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Du darfst dir auch etwas gönnen, achte aber auf die Balance.
  1. Training trotz Beschwerden Falls du Verletzungen, eine Erkältung oder ähnliches hast ruhe dich aus. Du wirst keine Fortschritte machen wenn du angeschlagen trainierst, verlängerst die Genesungszeit und machst es im worst case nur noch viel schlimmer. Erst gesund werden – dann trainieren!
  1. Keine Regenerationszeit Muskeln werden im Ruhezustand aufgebaut. Du setzt den Reiz während des Trainings doch das Muskelwachstum passiert im Ruhezustand. Achte also immer auf ausreichende Regenerationszeiten. Gebe deinem Körper 1-2 Tage nach einer Trainingseinheit Zeit sich zu erholen.
  1. Überforderung Du möchtest große Erfolge erzielen und das möglichst schnell? Es bringt dir nichts zu übertreiben und an 3 Kursen täglich teil zu nehmen. Konzentrier dich auf dein Training und versuche deine Energie voll einzusetzen. Ja, es gibt auch zu viel Abwechslung und damit nimmst du deinem Körper die Möglichkeit sich anzupassen und Bewegungsabläufe zu verinnerlichen.
  1. Viel sitzen

Achte darauf nicht den Großteil deines Tags im Sitzen zu verbringen. Dein Körper braucht täglich Bewegung. Natürlich solltest du an deine Regenerationszeiten denken und nicht jeden Tag ein Hardcore-Workout absolvieren aber du solltest dennoch darauf achten dich zu bewegen. 3 Mal pro Woche trainieren bringt nichts wenn du ansonsten keine Bewegung in dein Alltag einbaust.

  1. Kein Spaß Du wirst deinen Zielen nicht näher kommen wenn du keinen Spaß beim Training hast. Sport sollte ein Ausgleich sein und dir Freude bereiten und keine Qual sein. Daher solltest du einige Sportarten ausprobieren um herauszufinden was zu dir passt.

Wir hoffen, dass unsere Tipps euch weiterhelfen konnten. Viel Spaß beim Training! 😊